Drucken

Da hält sich der Jubel in Grenzen.

Wenn aber Heike Petersen anfragt, wer am 29. Juli 2013 mit zu Wieger de Boer nach Norderstedt will, rufen alle hier. Der renommierte Dressurausbilder Wieger de Boer hatte die Schützlinge von Heike Petersen schon zum zweiten Mal zu Gast auf seiner Anlage an der Niendorfer Straße in Norderstedt. In idyllischer Lage hinter der großen Halle und den Stallungen liegt ein Viereck mit beachtlichen Ausmaßen. Das Strandhaus mit Terrasse für die Zuschauer bot Schatten bei den sommerlichen Temperaturen. Dort hatten Wieger und seine Frau Judith de Boer die kleinen und inzwischen auch schon etwas größeren Dressurschüler geladen. Nach einer kurzen Einweisung wurde nicht lange gefackelt. Da gab´s einen Knopf ins Ohr, damit auch Lob und Tadel direkt beim Reiter ankommt und los ging es. Mit viel Geduld und mancher bildhaften Erklärung hat Wieger den Jungs gelehrt, welche Übungen und Gehorsamslektionen ein durchlässiges, an den Hilfen stehendes Pferd absolvieren kann und muss, damit Dressurreiten Spaß macht. Ausreden wie: „Das geht nicht!“ wurden sogleich mit einer Demonstration von Herrn de Boer selbst entkräftet. Ob Pony oder Großpferd, alle konnten das ihnen Abverlangte zeigen. Also getreu nach dem Motto - geht nicht, gibt’s nicht - war Üben angesagt. In Zweiergruppen, die Heike Petersen nach Ausbildungsstand und Pferdegröße zusammengestellt hatte, gelang dies gut. Manche Eltern staunten nicht schlecht, als ihr Spross locker daher trabend auch noch ein breites Grinsen beim Dressurreiten hervorbrachte. Wieger erzählte so manchen Schwank aus seinem Reiterleben. Er ist davon überzeugt, dass der Fleiß in den meisten Fällen der Schlüssel zum Erfolg ist und rät: „Versucht eure Pferde zu verstehen und lehrt ihnen Euch zuzuhören, dann könnt ihr zusammen viel Spaß, Freude und Erfolg haben.“ Wieder einmal hatte Heike Petersen es geschafft, einen Spitzenreitlehrer für Ihre Jungstruppe zu gewinnen. Und weil alle männlichen Reiter eben zusammenhalten wie echte Kerle, wird es bestimmt auch im Dressurviereck eine Fortsetzung geben.

Zugriffe: 11578