Drucken

Am 1. Mai waren bereits einige Jungs sieg- und erfolgreich im Sattel mit Pferden und Ponys am Start. Für das darauf folgende Wochenende wurde ein Aktivpaket mit Übernachtung im Heuhotel geschnürt: Reiten nicht zwingend gefordert, Helfen erwünscht mit gemeinsamen Rahmenprogramm. Als Gruppenleiter nahm sich Max Ohlsen mit Unterstützung der Turnierleiter Kai und Petra Rüder den Jungs an. Helferdienste ob am Einlass, an der Kasse, im Parcours, am Start, der Datenübermittlung oder der Getränkeversorgung (Kaffee= mit Milch und Zucker?) wurden mit großem Eifer und Gewissenhaftigkeit bei selbst bester Beköstigung ausgeführt. Bullenreiten macht natürlich auch später am Abend im Quartier hungrig. Eine kleine Abordnung geländegängiger Zweibeiner machten sich querfeldein auf den Weg zu McDonalds und retour zwangsläufig auch über Gräben mit Elektrozäunen begrenzt. Seitdem wissen wir, dass Pommes nicht nur in Fett sondern auch im Wasser schwimmen können!!! Die Aktion flog auf und dennoch zeigten sich die Knaben stets Gentleman like, sie ließen die Mädchen beim Bullenriding und im Gruppengeländeritt gewinnen, "Chapeau". Das Foto zeigt Neel Dehn und Mathies Rüder mit ihren Schecken, Max Horn als 3. Teamreiter leider nicht im Bild.

Zugriffe: 3302