Springlehrgänge

Aus weiten Teilen Schleswig-Holstein reisten am 24. Februar, streckenweise bei Schneetreiben, 16 Jungs mit 20 Pferden/Ponys hoch in den Norden nach Hörup um mit Michael Grimm auf der Privatanlage der Familie Steffen Johannsen zu trainieren und einen Monat später im süd/östlichen Holstein mit Eoin Ryan auf dem Gestüt Waterfohre der Familie Morgenroth in Krummesse.   17 Knaben sattelten ihre Pferde/Ponys. Beide Maßnahmen dienten zur Vorbereitung und Einstieg der Turniersaison. Siehe Berichte.

Vielseitiges Turnierwochenende

Reesdorf - Anfang Mai - ein ideales Angebot und Erlebnis für Geländereiter, - einsteiger und -helfer  mit Übernachtung im Heuhotel. Die jüngsten Ponyreiter mit Eifer und gesundem Ehrgeiz sammelten erste Erfahrungen beim Gruppengeländeritt. Weiter so!!!

Sommerferien - Camp

27 Jungs trafen bei strömenden Regen in Kükels, Reitanlage Familie Winkler, ein und bauten ihre Quartiere situationsbedingt geändert auf. Der "Wettergott" hatte aber bald ein Einsehen. Das volle und abwechslungsreiche Programm konnte also problemlos abgewickelt werden.  Barbara Wehnsen hat ausführlich darüber berichtet.

Jagdreiten

Anläßlich der Perdoeler Reitjagd mit der Meute schlossen sich einige Jungs entsprechend ihrer Möglichkeiten dem passendem "Feld" an. Bei mehr oder weniger Adrenalinausstoss  erlebten sie einen unvergeßlichen Ritt durch die Natur. s. Bericht Winfried Weber

Landesturniere 

Anfang September 2017 machten die Ponyreiter den Auftakt. Mit je 2 Abteilungen traten die Knaben beim Landeswettkampf in Bad Segeberg an. Beachtliche Erfolge in den Einzelprüfungen sowie in der Mannschaft (11. und 18. Rang) gingen auf ihr Konto.

14 Tage später sattelten die Großpferdereiter ihre Vierbeiner. Jungs aufs Pferd waren sowohl im Junioren- und im Landeswettkampf (jeweils 7 Reiter) am Start. Die Junioren (Altersdurchschnitt die Jüngsten) platzierten sich auf den 11. Rang.

Der Freitag wurde für unsere Akteure im Landeswettkampf  (30 Abteilungen) zu einem "Goldenen Tag".  Nach Nullrunden im Gelände und Höchstnoten in der Dressur führten wir das Feld an. Doch abgerechnet wird immer zum Schluß, am Sonntag standen noch das Abteilungsreiten und das Abschlußspringen an. Im Ranking dann an 9. Stelle platziert. (alles ganz knapp) 

Neumünster International - Holstenhalle

35 Jungs im Wechsel unermüdlich alle Turniertage im Parcours-Dienst zu beobachten. Belohnung:  Je 1 Stilspringen mit Kommentar und Stafettenspringen - der Läufer diesmal im Kostüm. Darüber hinaus wurden die 3 besten Köstüme prämiert.

Show-Vorbesprechung

 Treffpunkt Ende November im Restaurant Immenhof, Schackendorf, reges Interesse - der Raum füllte sich bei lebhafter Diskussion. Im Zweijahresrhythmus begeistern stets die Jungs das Publikum in Neumünster anl. der VR Classics mit einem Show-Auftritt.

Ein dickes Dankeschön gilt allen ehrenamtlichen Unterstützern.

Eigentlich hatte ich gehofft, dass sich mal ein Nachfolger findet, der die Website bzw. die Arbeit daran übernimmt. Die Software, die dahinter steckt, war aber inzwischen schon so alt und unsicher, dass es dringend Zeit war, das Ganze neu zu machen. Dabei wollte ich gerne die Historie erhalten, daher sollten jetzt noch alle Artikel und Bilder in den Berichten der ursprünglichen Website vorhanden sein. Wenn sich dabei ein Fehler eingeschlichen hat, bin ich für Hinweise dankbar.

Der Countdown für den Showauftritt der Jungs "Abenddämmerung in der Savanne" anl. der VR Classics in Neumünster am 18. Februar 2016 rückt näher. Wir sind gespannt und voller Vorfreude

Showauftritt

Es begann sehr kreativ in der Vorbereitung für den Showauftritt "Abenddämmerung in der Savanne". Mit viel Geschick entstanden selbst kreierte Tierkostüme für Reiter, Statisten und Pferd. Afrika live präsentierten 44 Jungs und 8 Väter nach Klängen aus König der Löwen und zogen das Publikum mit der erzählenden Geschichte nicht zuletzt mit der rasanten Verfolgungsjagd in den Bann. Viel Jubel während der Prämierung zum 2. Platz.

Osterlehrgänge

Wir erinnern uns an die 3 Lehrgangstage in Todesfelde und an die motivierenden Unterweisungen des Dressurlehrgang mit Peter Olsson (18 Reiter zu zweit eingeteilt), an den Springtag bei strömenden Regen mit Harm Sievers und 15 hart gesottenen Knaben, an das Geländetraining mit Kai Wullweber und 9 Buschreitern vom Einsteiger bis zum Fortgeschrittenen.

Sommerferien-Camp

Das Camp beim Rantrumer RV im Dorf der Zukunft mit den zahlreichen Sportanlagen ließ auch in diesem Jahr keine Wünsche offen. 23 Jungs lernten bei allen Aktivitäten im kameradschaftlichen Miteinander während der Erlebnistouren nebenbei viel von Land und Leuten der Nordfriesen und dem "Blanken Hans" der Nordsee.

Crosstag

Ideale Voraussetzungen bot das weitläufig coupierte Geläuf im Geländepark in Reesdorf mit Kai Rüder beim Geländetraining mit 15 Reitern. Der Wert dieser Maßnahme muß sich herum gesprochen haben - es traten auch dressurreitende Jungs an, deren Gesichter zusehends erstrahlten. Der Mut wurde belohnt.

Landesturniere

Im Wettkampf der Landes- und Juniorenstandarte trat hochmotiviert jeweils eine 7köpfige Mannschaft an. Alle gaben ihr Bestes und so war die Freude über den 9. Platz von 29 Juniorenabteilungen ob der lobende Worte der Anerkennung von allen Seiten groß. 5 Jungs erstmals im Sattel auf Großpferden im Junioren-Team dabei und 14 Tage später beim Landesponyturnier auf ihren Ponys im Wettbewerb.

Neumünster Int.

Während der 3. Auflage Neumünster International leisteten 25 Jungs abwechselnd über alle Turniertage in der Holstenhalle Parcoursdienste. Zur Belohnung bot der Veranstalter am Samstag ein Stil- und ein Stafettenspringen für die Jungs an, die das Konzept wie gewohnt stimmungsvoll auflockern. In der besonderen Hallenatmosphäre stellten alle ihr Können unter Beweis und wurden mit anerkennenden richtungsweisenden Kommentaren bedacht. In einem weiteren Showauftritt besonderer Art erlebten wir den ehemaligen Ponyreiter Cooper Jensen zusammen mit Jasper Sievers in einer Motorcrossdarbietung. Nun reitet er sein "Bike" und hebt atemberaubend über 30 Meter durch die Luft ab. Hui!

Jahresabschluß

Die gesellige Zusammenkunft bildete den krönenden Höhepunkt des Jahresabschluß in Süderholz bei Familie Dehn.

Für die maßgebliche Unterstützung der Aktivitäten danken wir allen Eltern, Ausbildern, Anlagenbesitzern und Föderern. Berichte aller Events sind auf den Seiten nachzulesen.

2015 wurde gleich mit einem Dressurlehrgang eingeläutet. 7 Jungs stellten sich der Herausforderung. Sie profitierten von praxisorienten und verständlichen Erläuterungen der richtungsweisenden Ausbilderin Martina Hannöver-Sternberg. Die Jungs bedankten sich gleichzeitig mit der Bitte um Wiederholung (s. Bericht).

Nach dem Cavaletti-Lehrgang des RuFV Bad Segeberg mit Michael Grimm in Negernbötel traten 3 geladene Nachwuchsknaben begeistert und mit zielorientierten Hausaufgaben den Heimweg an.

Das erlebnisreiche 2 Tage-Geländetraining mit Kai Rüder in Reesdorf und dem Übernachtungs-Highlight incl. Bullriding in der Heuherberge gewann neue "Buschfans", sorgte für Teamgeist und rundete das Praxiswissen der 11 Teilnehmer ab (s.Bericht).

Das unvergessliche Sommercamp bei Fam. Bernd und Trixi Carstens in Oststeinbek lebt in uns. Bernd überraschte mit 6 Spitzen- trainern: Sandra Auffarth, Janne-Frederiecke Meyer, Mylene Diedrichsmeier, Carsten-Otto Nagel, Christian Hess und für den kurzfristig verhinderten Marco Dierk sprang Ronny Preißler ein. Gruppenweise mit angepaßtem und unterschiedlichem Ausbildungs-Konzept widmeten sich die Trainer 2 Teams mit jeweils 3-4 Reitern. Dem anschl. Interwiev durch die jüngsten Kandidaten konnten sich die Trainer nicht entziehen, schmunzelnd nahmen sie auf dem grauen "Sofa" platz. Weitere tolle Rahmenprogramme rundeten bei herrlichstem Sommerwetter das Event ab (s. Bericht).

Eine Mannschaft trat beim Wettkampf der RuFV um die Landesstandarte in Bad Segeberg mit beachtlichen Einzelerfolgen und dem Mannschaftsergebnis im Mittelfeld an, während beim Landesponyturnier 2 Nachwuchsteams ihre Ponys sattelten. Auch hier in den Einzelprüfungen ein hohes Wertnoten-Niveau, die große Anerkennung erfuhren. Im Gesamtergebnis platzierten sich beide Teams recht ausgewogen nebeneinander ebenfalls im Mittelfeld (s. Berichte).

Neumünster International - 26 Jungs wieder an allen 4 Turniertagen ganz aktiv wechselnd im Einsatz. 17 von ihnen präsentierten sich im eigens für die Jungs als Dankeschön für ihren Diensteinsatz ausgeschriebenen Stil- und Fun-Stafettenspringen. Große Leistungsanerkennung seitens der amtierenden Richter und aus den Reihen namhafter Springreiter (s. Bericht).

Allen Förderern und ehrenamtlichen Unterstützern hier nochmals ein dickes Dankeschön.